Akupunktur, Laserakupunktur für Tiere





Akupunktur ist eine chinesische Therapiemethode, die unter Verwendung physikalischer Reize durch Nadeln oder Laser, an genau definierten Hautarealen (Akupunkturpunkten) heilend auf den Organismus einwirkt. 

 

 

 

Wird eine Nadel in einen Akupunkturpunkt gestochen, so kommt es im Gewebe zur Freisetzung von chemischen Stoffen.

 

Die elektrischen Impulse gelangen dann zum Rückenmark. Dort führen Impulse zu einer Hemmung der elektrischen Erregbarkeit der Neurone im Rückenmark. Jetzt kann der eigentliche Schmerz nicht mehr in voller Ausprägung zum Grosshirn gelangen und wird nur noch vermindert wahrgenommen. So wird der sofortige schmerzstillende Effekt der Akupunktur erklärt.

Weiter werden durch die Akupunktur Hormone ausgeschüttet, die ähnlich dem Morphium schmerzlindernd wirken.


Akupunktur mit laser

Beim Akupunkturlaser ist es das gleiche Prinzip.

Es werden anstatt mit einem Stich, mit gebündeltem Licht (Laser) die selben Wirkungen ausgelöst.

Das Laserlicht ist absolut schmerzfrei und somit auch für empfindliche Tiere geeignet.

 

Was kann mit der Akupunktur behandelt werden?

Gastritis, 

Atemwegserkrankungen  

Durchfall, 

Verstopfungfunktionellbedingte Koliken

Stoffwechselstörungen

Scheinträchtigkeit

Headshaker Syndrom

Nichtträchtigwerden der Stute, Deckunlust beim Hengst

Leistungsabfall

Appetitlosigkeit

Schmerzen des Bewegungsapparates

Hauterkrankungen

Schmerzausschaltung

Notfallsituationen